Spielbericht 13.05.18, Reutlingen Woodpeckers vs. Göppingen GreenSox 2

Woodpeckers eröffnen ihre Saison mit einem Sieg

 

 

 

Einen gelungenen Muttertag konnten die Woodpeckers vergangenen Sonntag bei ihrem ersten Baseballspiel zelebrieren. Nachdem das erste offizielle Baseballspiel eine Woche zuvor in Schwäbisch Hall auf Grund des dezimierten Reutlinger Kaders lediglich als Freundschaftsspiel ausgetragen wurde, eröffneten die Achalmstädter nun ihr erstes Baseballduell in der Bezirksliga mit einem Sieg gegen die Göppinger GreenSox 2 in ihrem Ballpark in Reutlingen. Bedingt durch eine verringerte Anzahl an Stammspielern hatten sich die Woodpeckers in dieser Saison bewusst entschieden, wieder in der Bezirksliga anzutreten. Mit ihrer konstanten Leistung sowie einer durchgehenden Souveränität am Schlag verdeutlichten sie dem Gegner, dass der Ligenabstieg allein die Spieleranzahl als Ursache hatte.

 

 

Bereits im ersten Inning zeigten die Reutlinger Baseballer ihr geballtes Können beim Hitting sowie auch in der Defense. Jeder Fehler der Göppinger wurde ausgenutzt und erste Punkte wanderten bereits auf das Achalmkonto. Auch im 2. Inning hatten die GreenSox keine echte Chance. Drei schnell aufeinanderfolgende Aus der Göppinger gab den Woodpeckers die Möglichkeit mit ihrer sehr guten Schlagleistung weitere Punkte zu ergattern.

 

 

Erst im 3. Inning erwachte der Kampfgeist der GreenSox. Die nachgelassene Defense der Achalmstädter kombiniert mit einem Kontrollverlust des Reutlinger Pitchers ermöglichte dem Gegner, sich erste Punkte zu sichern. Die Achalmstädter fingen sich jedoch recht schnell und verbesserten vor allem ihre Treffgenauigkeit. Durch einen Three Base Hit gelang es Benedikt Weber, direkt mit einem Hit bis auf die 3. Base zu kommen. Motiviert durch ihre zurückgewonnene Energie gaben die Göppinger jedoch im 4. Inning erst richtig Gas. Durch einige Walks und Hits schafften es die GreenSox mit Reutlingen gleichzuziehen. Für die Zuschauer begann zu diesem Zeitpunkt ein Kopf an Kopf Rennen. Gespannt beobachteten sie, wie der Reutlinger Pitcherwechsel dazu führte, dass drei schnelle Strikeouts des Gegner aus Göpping den Woodpeckers die Gelegenheit bot, im 5. Inning wieder die Führung zu übernehmen. Hintereinander erzielten sie 6 Punkte, darunter auch ein Punkt durch einen fantastischen Three Base Hit von Markus Lambur. Um die Spannung dieses Baseballkampfes noch zu steigern, legten sich die Göppinger im 6. Inning wieder ins Zeug und erreichten ihrerseits auch 6 Punkte. Durch den neu eingewechselten, schnellen Pitcher der GreenSox schafften es die Reutlinger in diesem Durchgang jedoch nicht, den Punkteabstand zu verringern.

 

 

Im letzten Inning ging es dafür richtig zur Sache. Zwei Punkte trennten die Göppinger von einem potentiellen Sieg. Diesen Motivationsschub nutzten die GreenSox und erkämpften sich mit 8 Schlagmännern die ersehnten 2 Punkte. In Reutlingen war eine Sache glasklar. Einen weiteren Punkt zur Verlängerung oder zwei Punkte zum Sieg dieser Basebaljagd mussten die Woodpeckers bei ihrem Nachschlagrecht im 7. Inning holen. Benedikt Weber sorgte mit seinem treffsicheren Hit sehr schnell für den ersten Punkt zum Ausgleich. Kampfeslustig griffen die Reutlinger an und luden alle ihre Bases. Ein weiterer, gekonnter Treffer von Markus Lambe ins tiefe Outfield ermöglichte letztendlich den Siegespunkt durch Tobias Vogt.

Die Woodpeckers feierten ihren ersten Sieg in dieser neuen Saison mit einem Endpunktestand 17:16.