Spielbericht 17.06.18, Reutlingen Woodpeckers vs. Schwäbisch Hall Renegades

Reutlinger Spechte verlieren spannendes Baseballduell knapp

 

Vergangenen Sonntag, 17.06.2018, begrüßten die Woodpeckers in ihrem Ballpark in Reutlingen die Baseballgang aus Schwäbisch Hall. Zwei gleich starke Mannschaften kämpften an diesem sonnenreichen Tag um den Sieg dieses Baseballmatches. Beide Teams hatten sich vorgenommen, ein aggressives, schnelles Spiel zu zeigen. Vor allem die Spechte wollten ihre Steigerung aus dem vorangegangen Spiel in Ulm weiter auszubauen und die letzte Niederlage gegen die Schwäbisch Haller von 0:9 wieder reinholen.

Das Spiel startete mit starker Offensive von beiden Mannschaften. Durch gezielte Hits und sicherem Baserunning von Reutlingen sowie auch von Schwäbisch Hall endete bereits das erste Inning sehr punktereich mit 05:07 für Reutlingen. Hoch motiviert kämpften die Spechte auch in den folgenden Innings um den Ausbau ihrer Führung. Bis zum Ende des 5. Innings konnten die Achalmstädter ihren Vorsprung weiter ausbauen auf 08:11.

Getrieben vom gleichen Ehrgeiz konterten die Renegades jedoch im sechsten Inning und holten den Abstand zu den Woodpeckers auf. Vor dem entscheidenden achten und letzten Durchgang herrschte mit 13:13 ein absoluter Gleichstand. Jedem Zuschauer sowie beiden Baseballteams war klar, dass er heute einem echten Baseballkampf beiwohnen konnte.
Zu Beginn des letzten Innings konnten die Spechte in der Defense keinen einzigen Error aufweisen. Dies änderte sich jedoch schlagartig. Erschöpfung und leichte Unkonzentriertheit zeigten ihre Wirkung. Schwäbisch Hall nutzte die Fehler der Achalmstädter in der Defense, ohne die sie wohl keinen weiteren Run mehr hätten erzielen können. Verteidigungsschwächen des Gegners und ein Double - ein Schlag, welcher den Schlagmann auf das zweite Base vorrücken lässt - ermöglichten den Renegades gleich vier weitere Runs. Im letzten Schlagdurchgang hielt die Defense der Schwäbisch Haller dann stand und führte sie zum Sieg mit einem Endergebnis von 17:13.

 

„Ein Spiel, dass man hätte gewinnen müssen“ resümmiert Reutlingens Trainer Oskar Glück. Den konstanteren Leistungsabruf, auch in den späteren Innings, sowie eine weitere Stärkung der Defense, setzen sich die Woodpeckers für ihr Training zum Ziel. Besonderen Stolz empfand das Reutlinger Team beim Erzielen des Punktes von einem der neuen Spieler, Niclas Lohan.

 

Für Reutlingen punkteten je 2-fach: Alexander Reifner, Todd Bland, Achim Braniek, Benedikt Weber.

Mit je 1 Punkt: Udo Herdtle, Matze Hartlieb, Oliver Baisch, Alexander Schumacher und Niclas Lohan.

 

Spielbericht von Rahil Georgiadou und Oskar Glück

 

Spielbericht 10.06.18, Auswärts Reutlingen Woodpeckers vs. Ulm Falcons 2

Reutlinger Spechte wieder im Aufwind

 

 

Letzten Sonntag, am 10.06.2018 begegneten sich die Reutlingen Woodpeckers und die Ulm Falcons 2 im Ballpark der Falken in Ulm. Vor diesem Spiel standen die Ulmer mit 4 Siegen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga 1. Jedes andere Baseballteam musste sich bislang in dieser Saison vorzeitig mit der Mercy Rule gegen die Falken geschlagen geben. Dies war den Woodpeckers wohl bewusst, als sie zu diesem Match antraten. Gestärkt und sichtlich erholt von ihrer Niederlage der letzten Woche in Göppingen, starteten sie bereits im 1. Inning voller Tatendrang. Ganze vier Runner brachten die Achalmstädter im ersten Durchlauf auf Base. Auch einen ersten Punkt konnten sich die Reutlinger hierdurch erkämpfen. Ulm konterte jedoch umgehend und erzielte seinerseits 3 Punkte.  An ihre gute Offense des ersten Innings konnte Reutlingen zunächst nicht anknüpfen. Bis zum Ende des 4. Innings bauten die Ulmer Falken die Führung auf 01:06 aus. Die Reutlinger wollten sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben. Getragen von sehr gutem Teamkampfgeist und einer funktionierenden Battery, dem Zusammenspiel aus Pitcher und Catcher, holten die Achalmstädter im Angriff auf. Durch vier Runs im 5. Inning und Drei Runs im 6. Inning ließen die Woodpeckers den Rückstand auf nur noch 08:10 schmelzen. Ein Kampf zweier starker Teams ereignete sich in diesen beiden Durchgängen. Im 7. Inning schafften die Ulmer weitere drei Runs. Beide Teams waren jedoch fest entschlossen, nicht aufzugeben. Die Defense beider Mannschaften hielt sowohl im 8. als auch im 9. Inning dicht. Keine zusätzlichen Punkte konnten auf dem Scoreboard angezeigt werden. Die Woodpeckers hatten ihr Ziel, nicht haushoch nach Mercy Rule zu verlieren, sondern eng an die Punkte der Falken heranzukommen, erreicht. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 08:13 für Ulm. Auch in diesem Game waren die Woodpeckers besonders stolz auf den Punkt, den ein neuer Teamspieler, Alex Humbs, erzielen konnte.

 

„Guter Teamspirit und eine klare Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche sorgten heute für ein ausgezeichnetes Ballgame, bei dem der Ausgang bis zum Schluss absolut offen war“, zieht Reutlinger Trainer Oskar Glück Resumee. „Das Zusammenspiel hat gut funktioniert und bei jedem Spieler ist noch weit mehr Verbesserungspotential vorhanden“ erklärt Glück abschließend. Die Reutlinger haben sich vorgenommen, weiter an sich zu arbeiten. Jeder Einzelne des Woodpeckerteams.

 

So kann man mit Vorfreude dem kommenden Heimspiel in Reultingen am Sonntag den 17.06.2018 gegen Schwäbisch Hall entgegenfiebern.
Für Reutlingen punkteten: Mathias Hartlieb, Udo Herdtle (jeweils 2). Dominik Skulj, Achim Braniek, Todd Bland, Alex Humbs (jeweils 1)

 

Spielbericht von Rahil Georgiadou und Oskar Glück

 

Spielbericht 03.06.18, Auswärts Reutlingen Woodpeckers vs. Göppingen Green Sox2

Die Spechte erschlagen von der Hitze

 

 

Vergangenen Sonntag, am 03.06.2018, waren die Reutlingen Woodpeckers zu Gast in Göppingen, im Ballpark der Green Sox. Die Motivation der Achalmstädter war zu Beginn strahlend wie der Sonnenschein, welcher an diesem Tag vorherrschte. Mit gestärkter Mannschaft dank drei neuer Spielerzugängen hatten sich die Woodpeckers den Sieg in Göppingen als Ziel gesetzt.
Ihr Ziel konnten die Reutlinger in den ersten drei Innings zunächst gekonnt verfolgen. Beide Mannschaften zeigten eine starke Leistung in Angriff und Verteidigung, so dass in diesem Einstiegsinning  kein Team Punkte erzielen konnte. Auch die nächste Runde war durchwachsen von sehr guter Offense und Defense der Mannschaften. Die Green Sox 2 erkämpften sich im 2. Inning einen ersten Punkt. Davon angetrieben, holten die Woodpeckers ihre Kraftreserven hervor und punkteten im 3. Durchgang gleich dreifach. Der Reutlinger Pitcher Dominik Skulj verdeutlichte in allen 3 Innings sein sehr gutes Können im Pitching mit 4 Strike Outs und keinem zugelassenen Hit. Dieses spannende Baseballduell, welches geprägt war von kämpfenden und ebenbürtigen Teams, wandelte sich im 4. Inning. Geschlaucht von der vorherrschenden Hitze und nachlassender Kraft durch den schnellen Kampf von drei Innings in nur einer Stunde, ließ die Leistung der Woodpeckers sinken. Auch ein Pitcherwechsel konnte die Situation für die Achalmstädter nicht verbessern auf Grund von fehlenden Strike Outs. Ein weiterer Wechsel war den Reutlingern auf Grund von fehlenden Pitcherspielern nicht mehr möglich. Kombiniert mit reichlich individuellen Fehlern entwickelte sich dieses 4. Inning als Desaster für die Woodpeckers. Trotz der nur 8 gelungenen Hits aus Göppingen kassierten die Reutlinger in diesem Durchgang satte 19 Punkte. Im ersten Durchgang des 5. Innings konnten die Woodpeckers keinen weiteren Punkt erzielen. Das Spiel war somit nach Mercy-Rule entschieden. Die Göppinger Green Sox 2 siegten über die Achalmstädter mit einem Endergebnis von 20:03.
Stolz waren die Woodpeckers dennoch auf das gelungene Debüt ihrer neuen Spieler Dominic Humbs, Alexander Humbs und Niclas Lohan. Vor allem Dominic Humbs machte bei seinem ersten Baseballgame auf sich aufmerksam, in dem er drei Mal am Schlag war. Zwei Mal kam er hiervon bereits auf Base, davon ein Mal mit einem schönen Hit, der auch 2 RBI (runs batted in: Ein Schlag, der als Folge zwei Mitspieler zum Punkten hat).

 

Punkte für Reutlingen erzielten: Achim Braniek, Alex Reifner und Udo Hertle.

 

Spielbericht von Rahil Georgiadou und Oskar Glück

 

Spielbericht 13.05.18, Reutlingen Woodpeckers vs. Göppingen GreenSox 2

Woodpeckers eröffnen ihre Saison mit einem Sieg

 

Einen gelungenen Muttertag konnten die Woodpeckers vergangenen Sonntag bei ihrem ersten Baseballspiel zelebrieren. Nachdem das erste offizielle Baseballspiel eine Woche zuvor in Schwäbisch Hall auf Grund des dezimierten Reutlinger Kaders lediglich als Freundschaftsspiel ausgetragen wurde, eröffneten die Achalmstädter nun ihr erstes Baseballduell in der Bezirksliga mit einem Sieg gegen die Göppinger GreenSox 2 in ihrem Ballpark in Reutlingen. Bedingt durch eine verringerte Anzahl an Stammspielern hatten sich die Woodpeckers in dieser Saison bewusst entschieden, wieder in der Bezirksliga anzutreten. Mit ihrer konstanten Leistung sowie einer durchgehenden Souveränität am Schlag verdeutlichten sie dem Gegner, dass der Ligenabstieg allein die Spieleranzahl als Ursache hatte.

 

Bereits im ersten Inning zeigten die Reutlinger Baseballer ihr geballtes Können beim Hitting sowie auch in der Defense. Jeder Fehler der Göppinger wurde ausgenutzt und erste Punkte wanderten bereits auf das Achalmkonto. Auch im 2. Inning hatten die GreenSox keine echte Chance. Drei schnell aufeinanderfolgende Aus der Göppinger gab den Woodpeckers die Möglichkeit mit ihrer sehr guten Schlagleistung weitere Punkte zu ergattern.

 

Erst im 3. Inning erwachte der Kampfgeist der GreenSox. Die nachgelassene Defense der Achalmstädter kombiniert mit einem Kontrollverlust des Reutlinger Pitchers ermöglichte dem Gegner, sich erste Punkte zu sichern. Die Achalmstädter fingen sich jedoch recht schnell und verbesserten vor allem ihre Treffgenauigkeit. Durch einen Three Base Hit gelang es Benedikt Weber, direkt mit einem Hit bis auf die 3. Base zu kommen. Motiviert durch ihre zurückgewonnene Energie gaben die Göppinger jedoch im 4. Inning erst richtig Gas. Durch einige Walks und Hits schafften es die GreenSox mit Reutlingen gleichzuziehen. Für die Zuschauer begann zu diesem Zeitpunkt ein Kopf an Kopf Rennen. Gespannt beobachteten sie, wie der Reutlinger Pitcherwechsel dazu führte, dass drei schnelle Strikeouts des Gegner aus Göpping den Woodpeckers die Gelegenheit bot, im 5. Inning wieder die Führung zu übernehmen. Hintereinander erzielten sie 6 Punkte, darunter auch ein Punkt durch einen fantastischen Three Base Hit von Markus Lambur. Um die Spannung dieses Baseballkampfes noch zu steigern, legten sich die Göppinger im 6. Inning wieder ins Zeug und erreichten ihrerseits auch 6 Punkte. Durch den neu eingewechselten, schnellen Pitcher der GreenSox schafften es die Reutlinger in diesem Durchgang jedoch nicht, den Punkteabstand zu verringern.

 

Im letzten Inning ging es dafür richtig zur Sache. Zwei Punkte trennten die Göppinger von einem potentiellen Sieg. Diesen Motivationsschub nutzten die GreenSox und erkämpften sich mit 8 Schlagmännern die ersehnten 2 Punkte. In Reutlingen war eine Sache glasklar. Einen weiteren Punkt zur Verlängerung oder zwei Punkte zum Sieg dieser Basebaljagd mussten die Woodpeckers bei ihrem Nachschlagrecht im 7. Inning holen. Benedikt Weber sorgte mit seinem treffsicheren Hit sehr schnell für den ersten Punkt zum Ausgleich. Kampfeslustig griffen die Reutlinger an und luden alle ihre Bases. Ein weiterer, gekonnter Treffer von Markus Lambe ins tiefe Outfield ermöglichte letztendlich den Siegespunkt durch Tobias Vogt.

Die Woodpeckers feierten ihren ersten Sieg in dieser neuen Saison mit einem Endpunktestand 17:16.

 

Spielbericht von Rahil Georgiadou und Dominik Skulj